| 02:48 Uhr

Meer aus Blüten versprüht Pariser Charme

Birgit Schulz (links) und Marina Markus von der Laga GmbH bringen den Stadtpark zum Blühen.
Birgit Schulz (links) und Marina Markus von der Laga GmbH bringen den Stadtpark zum Blühen. FOTO: Anja Brautschek
Luckau. Noch sind die Tulpenköpfe nicht zu sehen. Doch bunte Blüten in Orange, Blau, Gelb und Rot zieren die Anlagen des Luckauer Stadtparkes schon jetzt. Mitarbeiter der Landesgartenschau-Gesellschaft haben am gestrigen Donnerstag etwa 3000 Stiefmütterchen als Vorbereitung auf das zehnte Tulpenfest am 19. April in die Erde gesetzt. Anja Brautschek

"Zahlreiche Primeln und Narzissen werden noch folgen und den Park in ein Blütenmeer verwandeln", sagt Laga-Geschäftsstellenleiterin Angelika Malarczuk. Sie ist zuversichtlich, dass auch die Tulpen bis zum Fest in vier Wochen ihre volle Farbenpracht zeigen werden. "Mit etwas Glück blühen bis dahin auch die Apfelbäume", so die Geschäftsstellenleiterin. Beim Tulpenfest werden sie die stimmungsvolle Kulisse für ein Freiluft-Café mit hausgemachten Torten und Gebäck bieten, macht sie neugierig.

Getreu dem diesjährigen Motto soll Pariser Charme am Ostersonnabend durch den gesamten Stadtpark strömen. Akkordeonspieler begleiten die Besucher mit französischen Melodien. Begabte "Picassos" geben Einblick in künstlerische Techniken und stellen ihre Werke vor. Duftender Cappuccino, französischer Wein, frisches Baguette und andere Leckereien der leichten französischen Küche werden gereicht.

Auch der Cancan soll nicht fehlen. "Die Tanzschule La Belle übt schon fleißig und hat wunderschöne Kostüme genäht", sagt Angelika Malarczuk. Damit werde schon die Eröffnung um 11 Uhr ein Höhepunkt, verspricht sie.

Als weiterer Höhepunkt sind die Sopranitas für 13.15 Uhr angekündigt. Eine Stunde lang begeben sich die beiden Sängerinnen auf musikalische Spritztour.

"Es ist ein Fest zum Genießen. Die Besucher können Abstand nehmen vom stressigen Alltag und sich am Frühjahrserwachen in der Region erfreuen", fasst Angelika Malarczuk zusammen. Mit Kahnfahrten entlang der Stadtmauer oder Kutschfahrten können Gäste außerdem die Gartenstadt erkunden. Nachtrat Dietrich Kölling wird ebenfalls vor Ort sein und Interessierten Spannendes über Luckau vermitteln.

Besucher aus Dresden, Berlin oder Potsdam kämen gern zum Luckauer Tulpenfest, so Angelika Malarczuk. Besonders als Tagesfahrt mit dem Bus sei das Fest beliebt. "Im Schnitt haben wir jedes Jahr 3000 Besucher", sagt sie. "Viele sind positiv überrascht, dass das ehemalige Gelände der Landesgartenschau noch existiert und so gut erhalten ist."

Der Vorverkauf für die Eintrittskarten beginnt am kommenden Montag, 24. März. Erhältlich sind diese an der Touristinformation in der Kulturkirche sowie im Servicebüro des Rathauses. Erwachsene zahlen sechs Euro, Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren zwei Euro. An der Tageskasse kosten die Tickets jeweils einen Euro mehr.