Um 19:40 Uhr wurden am Dienstagabend die Rettungskräfte in Lübben alarmiert wegen eines medizinischen Notfalles auf einem Spreewald-Kahn. Das berichtet die Leitstelle Lausitz. Bei einem Mann bestand demnach der Verdacht eines Herzinfarktes in der Nähe der Gaststätte Lehnigksberg. Der Kahn legte unter einer Brücke an und mit Hilfe der Feuerwehr wurde der Patient vom Kahn geborgen und dem Rettungsdienst übergeben. Der Mann wurde anschließend mit dem Rettungshubschrauber Christoph 49 ins Krankenhaus nach Bad Saarow geflogen. Nach zwei Stunden war der ungewöhnliche Einsatz für die Lübbener Feuerwehr beendet.