ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:03 Uhr

Unfall auf der A13
Mann aus brennendem Auto gerettet

Rüblingsheide. Am Freitagnachmittag befuhr ein 48-Jähriger die Bundesautobahn 13 in Fahrtrichtung Dresden. Wegen seiner sehr auffälligen Fahrweise fiel er anderen Verkehrsteilnehmern bereits auf. Plötzlich touchierte der Fahrer mehrfach die Mittelschutzplanke, kam ins Schleudern, durchbrach auf der rechten Seite den Wildschutzzaun und kam anschließend in einem Wald zum Stehen.

Dort fing das Auto Feuer. Geistesgegenwärtig rettete ein 55-jähriger Mann aus Berlin den Verunfallten aus dem brennenden Fahrzeug. Dabei verletzte sich der Ersthelfer und musste durch Rettungskräfte behandelt werden. Erste Ermittlungen ergaben, dass vermutlich ein plötzliches gesundheitliches Problem bei dem 48-jährigen Mann aus Sachsen ursächlich für den Verkehrsunfall sein könnte. Er wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. An der Unfallstelle kam es bis gegen 20 Uhr zu Verkehrsbeeinträchtigungen.