ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:59 Uhr

Mal richtig auf die Hupe drücken

Lärm gilt ja nicht zu Unrecht als Geißel der modernen Zeit. Auf Baustellen wummern Maschinen, in Nachbars Garten wird mit dem Rasentrimmer dem letzten am falschen Platz gewachsenen Grashalm der Garaus gemacht und in der Innenstadt rattern Fahrzeuge über Kopfsteinpflaster – möglichst mit offenem Fenster, damit alle etwas von den fetten Beats haben.

Dafür wird ja meist die jüngere Generation verantwortlich gemacht. Doch auch ältere Herren drücken gern mal auf die Hupe, um ihrer Liebsten beim Einparken vor dem Haus zu signalisieren, dass sie angekommen sind. Dabei steht sie schon erwartungsvoll vor dem Haus. Vielleicht ist es auch nur den anderen Passanten laut vorgekommen - die ihre Hörgeräte drin hatten oder noch keine brauchen.