ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:08 Uhr

Lübben
Wenn die Lutkis Plinse backen

In der Kita „Spreewald“ ist  eine Küche für die Kita-Kinder eingeweiht worden. Die Stadt Lübben als Träger hat insgesamt rund 10 000 Euro investiert, um  das pädagogische Konzept  zu unterstützen.
In der Kita „Spreewald“ ist  eine Küche für die Kita-Kinder eingeweiht worden. Die Stadt Lübben als Träger hat insgesamt rund 10 000 Euro investiert, um  das pädagogische Konzept zu unterstützen. FOTO: Dörthe Ziemer
Lübben. Lübbener Spreewaldkita erhält Küchenzeile speziell für Kinder. Am Dienstag wurde sie eingeweiht.

Gar nicht so leicht, ein Ei aufzuschlagen, ohne dass die Eierschale in der Schüssel landet… Die Kinder der Lübbener Kita „Spreewald“ haben nun beste Bedingungen, um solche und andere Fertigkeiten zum Kochen und Backen zu erwerben. Eine eigens für sie eingerichtete Kinderküche ist am Dienstagnachmittag eingeweiht worden.

Paul und Emma waren in niedersorbischer Tracht erschienen, um das symbolische Band zur Küche feierlich durchzuschneiden. Da waren Valentin, Lilly und weitere Kinder der Kita schon mittendrin im großen Plinsebacken: Eifrig schlugen sie Eier auf, rührten mit dem Mixer den Teig und gossen ihn kellenweise in die Pfanne.

Die Küchenzeile ist auf die Bedürfnisse von Kindern abgestimmt. Die Arbeitsplatte ist entsprechend niedrig angebracht, Geschirr und Utensilien wie etwa Nudelhölzer sind in größerer Stückzahl und passender Größe angeschafft worden. Rund 10 000 Euro hat die Stadt als Träger für die Küchenzeile, das Inventar und die Anschlüsse ausgegeben, um das pädagogische Konzept der Kita zu unterstützen, heißt es in einer Pressemitteilung. Dazu gehöre die Entwicklung von Selbstständigkeit und Eigenverantwortung in allen Lebensbereichen, erläuterte Kita-Leiterin Gabriele Kutzscher. Sie sei „dankbar, dass die Stadt als Träger hinter unserem pädagogischen Konzept steht und hier investiert“, sagte sie.

(red/is)