ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:58 Uhr

Lübben
Lübbener Schützen ermitteln neue Könige

 Dreimal wird beim Schützenfest am Sonntag für die neuen Schützenkönige Salut geschossen.
Dreimal wird beim Schützenfest am Sonntag für die neuen Schützenkönige Salut geschossen. FOTO: Schützengilde Lübben
Lübben. Wettbewerb beginnt am Freitag. Höhepunkt des 25. Schützenfests ist der Umzug am Sonntag. Von Katrin Kunipatz

(red/kkz) Wer einmal Schützenkönig oder Schützenkönigin sein will, hat am Wochenende in Lübben die Chance dazu. Sechs Mal – für Kinder, Jugendliche, Bürger, Gastvereine sowie Senioren und Mitglieder des eigenen Vereins – vergibt die Schützengilde zu Lübben am Sonntag diesen Titel.

Für das Königsschießen sind insgesamt drei Tage vorgesehen. Beginn des Wettbewerbs ist am Freitag, 14. Juni. Ab 15 Uhr sind Gastvereine, Bürger, Kinder und Jugendliche sowie die Vereinsmitglieder ins Gildehaus (Schützenplatz 1) in Lübben zum Königsschießen eingeladen. Am Sonnabend, 15. Juni, und Sonntag, 16. Juni, wird der Wettbewerb auf dem vereinseigenen Schießstand jeweils um 9 Uhr fortgesetzt.

Das Schützenfest der Schützengilde zu Lübben 1425/1990 wurde 1995 in Lübben das erste Mal ausgerichtet, teilt Vereinsmitglied Wilhelm Tarnow mit. Traditionell gehört neben dem Königsschießen auch ein Umzug dazu. Dieser startet am Sonntag um 14.30 Uhr am Gildehaus und führt durch den Hain zum Strandcafé. Während des Umzuges wird zum Gedenken an die Millionen Opfer des Ersten und Zweiten Weltkrieges am Friedensdenkmal im Lübbener Hain ein Kranz niedergelegt. Im Strandcafé werden schließlich die neuen Schützenkönige proklamiert. Anschließend spielen die Lindenmusikanten aus Limberg ein Platzkonzert zu Ehren der neuen Schützenkönige. Zum Abschluss wird dreimal Salut geschossen.

 Dreimal wird beim Schützenfest am Sonntag für die neuen Schützenkönige Salut geschossen.
Dreimal wird beim Schützenfest am Sonntag für die neuen Schützenkönige Salut geschossen. FOTO: Schützengilde Lübben