| 17:08 Uhr

Sturm Xavier
Lübbener Hain bleibt weiter für Passanten gesperrt

Lübben. Die Sperrung des Lübbener Hains nach dem Sturm Xavier bleibt bis auf Weiteres bestehen, teilt die Stadtverwaltung Lübben mit. red/ho

„Fußgänger und Radfahrer ignorieren allerdings immer wieder die Absperrung durch Flatterband“, stellt Stadtsprecherin Dörthe Ziemer fest. Deshalb habe der Baubetriebshof die Bänder teilweise durch Absperrbaken ersetzt und Schilder aufgehängt, die darauf hinweisen, dass die Sicherheit der Passanten des Hains aufgrund der Sturmschäden derzeit nicht gewährleistet werden kann.

Es geht nicht nur um Äste, die bereits auf die Wege gefallen sind, sondern auch um solche, die noch in den Baumkronen hängen und jederzeit herabfallen können. Zur Beräumung solcher Schäden fehlt dem Lübbener Baubetriebshof geeignetes Gerät, Technik muss erst angemietet werden. Wann diese verfügbar ist, sei derzeit unklar, so die Stadtsprecherin. Der Hauptweg durch den Hain soll schnellstmöglich freigegeben werden.

Auch die Aufräumarbeiten auf der Schlossinsel dauern länger an, als zunächst angenommen. Die Mitarbeiter des Baubetriebshofs gehen inzwischen davon aus, dass das Gelände am Dienstag wieder für Besucher freigeben werden kann.