| 02:41 Uhr

Lübbener Dörr-Lehrling ist spitze

Dennis Muschick, hier mit Dörr-Geschäftsführer Kai Schultchen, ist der Lehrling des Monats.
Dennis Muschick, hier mit Dörr-Geschäftsführer Kai Schultchen, ist der Lehrling des Monats. FOTO: Handwerkskammer
Lübben. Eine Berufsausbildung allein reicht Dennis Muschick aus Märkische Heide nicht, er möchte gleich zwei Abschlüsse haben. Bei der Dörr GmbH in Lübben absolviert er die Lehre zum SHK-Anlagenmechaniker. red/SvD

Parallel nutzt er an der Fachhochschule Erfurt das duale Studienangebot für Energie- und Gebäudetechnik. Sein Ziel: der Gesellenbrief und der Abschluss als Bachelor for Engeneering innerhalb von 4,5 Jahren.

Für dieses Engagement erhält er den Titel "Lehrling des Monats" von der Handwerkskammer Cottbus und dem Versorgungswerk der Handwerkskammer Cottbus.

Seit vergangenem Jahr bietet die Dörr GmbH in Lübben das duale Studium neben der Berufsausbildung an. Dennis Muschick ist einer der ersten, der das nutzt. Der 21-Jährige hat nach dem 1. Lehrjahr als Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik mit dem Studium begonnen. "Ich habe einen Beruf gewählt, der benötigt wird und Zukunft hat. Außerdem kann ich in unserer Region arbeiten", begründet der junge Mann seine Wahl.

Die Ausbildung mit dem Studium zu kombinieren, war für ihn genau der richtige Weg: "Wenn andere Studierende Semesterferien haben, gehe ich arbeiten und besuche Lehrgänge. Ideal finde ich, dass ich durch die Arbeit auf der Baustelle das passende Hintergrundwissen für mein Studium habe."

Für Kai Schultchen, Geschäftsführer der Dörr GmbH Lübben, war Dennis Muschick von Beginn an ein idealer Kandidat. "Dennis ist ehrgeizig und hat eine gute Auffassungsgabe. Bereits im 1. Lehrjahr haben wir bemerkt, wie strukturiert er arbeitet. Mit dem dualen Studium können wir ihn noch stärker fördern, um später unser Bauleiterteam zu ergänzen", so Kai Schultchen.

Neben der Arbeit und dem Studium ist Dennis Muschick auch privat aktiv. Trotz der wechselnden Aufenthalte in Lübben bzw. Erfurt ist er seinem Handballverein HC Spreewald erhalten geblieben. Mit seinem Team spielt er in der 2. Liga.