ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:49 Uhr

Lübben wird zum Westernreit-Zentrum

Die Lübbenerin Anja Kunz gewann am vergangenen Wochenende die mit 2000 Euro dotierte "Spreewald Bronze Trophy".
Die Lübbenerin Anja Kunz gewann am vergangenen Wochenende die mit 2000 Euro dotierte "Spreewald Bronze Trophy". FOTO: Sander
Lübben. Die Spreewaldstadt Lübben schwingt sich auf, das Westernreit-Zentrum von Berlin und Brandenburg zu werden. Dem Turnier vom vergangenen Wochenden folgt in Kürze schon der nächste große Wettkampf. jag

Auf der Three-Oak-Ranch im Briesener Zergoweg finden vom 18. bis 20. Juli die Landesmeisterschaften Berlin-Brandenburg statt, zu der der Chef der Ranch, Henry Sander, wieder viele Reiter erwartet.

200 Teilnehmer aus Berlin, Brandenburg, Sachsen und erstmals auch aus Polen hatten von Freitag bis Sonntag die alte Reitkunst der Rinderhirten demonstriert. Mittlerweile hat sich das Westernreiten zum Turnier- und Leistungssport entwickelt. Im September werden im oberbayrischen Kreuth die Deutschen Meisterschaften ausgetragen, zu der sich auch die Lokalmatadorin Anja Kunz qualifizierte.

Sie stellte sich am vergangenen Wochenende sogar am geschicktesten an. Die Lübbenerin gewann die unter den Sportlern begehrte und mit stolzen 2000 Euro Preisgeld dotierte "Spreewald Bronze Trophy". Im "Reining" - der Königsdiziplin im Westernreiten - hielt sie die Zügel ihres Pferdes aus Sicht der Preisrichter am besten. Diese in Europa wohl populärste Disziplin wird auch als die Dressur im Western-Reitstil genannt. Mit vielen rasanten Lektionen in präziser Ausführung wird sie im Galopp geritten, gemischt mit Tempowechseln, Drehungen (Spins), Stopps (Sliding Stop) und Rückwärtsrichten (Back up). Um diese Disziplin richtig ausüben zu können, haben die Pferde spezielle Hufeisen (Sliding-Eisen). Eine vorgeschriebene Aufgabe (Pattern) ist auswendig zu reiten. Zu den Manövern zählen Spins, Sliding Stops, Zirkel, fliegende Galoppwechsel, Roll Back, Speed Control und Rückwärtsrichten. Reining ist seit April 2000 offiziell als Disziplin von der internationalen Dachorganisation für Pferdesport (FEI) anerkannt und Bestandteil der Weltreiterspiele.

Dass mit Anja Kunz die Hoftrainerin der Lübbener Ranch den Sieg holte, freut Eigentümer Henry Sander natürlich. Aber auch sonst war Sander begeistert von der Veranstaltung: "Das war einfach genial", schwärmt der Pferdeexperte.