ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:59 Uhr

Drei Tage in Tracht
Lübben taucht ein in den Trachtenkosmos

 Tracht verbindet, lautet das Motto des Deutschen Trachtenfests: Regina Schulze, in einer Niederlausitzer Festtagstracht, Doris Strasen, in einer Lübbener Sonntagstracht, Katrin Urbanski, in einer Cottbuser Sonntagstracht und Marianne Schulz, in einer Steinkirchner Spinnstubentracht (v.l.n.r.), sind alle Mitglieder vom Spreewälder Frauenchor in Lübben, der am Sonnabend 13.45 Uhr auf der Bühne am Markt auftritt.
Tracht verbindet, lautet das Motto des Deutschen Trachtenfests: Regina Schulze, in einer Niederlausitzer Festtagstracht, Doris Strasen, in einer Lübbener Sonntagstracht, Katrin Urbanski, in einer Cottbuser Sonntagstracht und Marianne Schulz, in einer Steinkirchner Spinnstubentracht (v.l.n.r.), sind alle Mitglieder vom Spreewälder Frauenchor in Lübben, der am Sonnabend 13.45 Uhr auf der Bühne am Markt auftritt. FOTO: dpa / Patrick Pleul
Lübben. Tanz, Musik und Tradition gibt es zum Trachtenfest.: Einheimische Gruppen wechseln sich im Programm mit weit angereisten Vereinen ab. Von Katrin Kunipatz

Zum Deutschen Trachtenfest erwartet Lübben am Wochenende rund 2500 Trachtenträger. Sie kommen aus Bayern, Mecklenburg-Vorpommern oder Baden-Würtemberg in den Spreewald.

Weitgereiste Gäste haben sogar den langen weg aus der Ukraine, den Niederlanden oder Polen auf sich genommen. Alle eint der Wunsch, ihre regionale Tracht sowie die zugehörigen Tänze, Musiken und Traditionen mit anderen zu teilen.

Am Freitag, ab 18.30 Uhr wird in ganz lübben gefeiert. Am Sonnabend und Sonntag jeweils ab 10.30 Uhr bis geben 18 Uhr ist ein eng getaktetes Programm auf den drei Bühnen und den zwei Tanzböden zu sehen. Bei der Fülle bleiben jeder Gruppe knapp 20 Minuten, um ihr Programm zu zeigen. Die Koordination und Planung hat der Mitteldeutsche Heimat- und Trachtenverein übernommen, während sich die Stadt Lübben um die Unterbringung der Teilnehmer, die Logistik und überhaupt die Organisation des Festwochenendes kümmert.

Die gesamte Innenstadt wird zum Festgelände. Zwischen Am Spreeufer und Schlossinsel kann jeder in den Trachtenkosmos eintauchen. Etwa 150 Aussteller bieten Trachtenzubehör, Handwerkstradition oder regionale Köstlichkeiten. Sorbische Ostereier, Trachtenstoffe oder Trachtenschmuck sind ebenso präsent, wie Vorführungen am Spinnrad von Petra Koark oder dem Wäschewaschen durch die Trachtengruppe der Domowina.

Auf den Bühnen wechseln Schuhplatteln und Alphornmusik, Eichsfelder Rheinländer, Bauerntänze aus Westfriesland oder Marburger Volkstänze einander ab. Ohne einen Schritt zu machen, zieht auf jedem Tanzboden die Vielfalt der Trachtengruppen am Zuschauer vorbei.

Darunter sind natürlich auch die Traditionsvereine aus der Niederlausitz. Vor allem am Sonnabend sind sie Teil des Programms. Die Alt Zaucher zeigen 14.35 Uhr auf dem Markt regionale Tänze. Die Trachtengruppe Nowa Niwa tritt 10.30 Uhr Am Spreeufer auf. Die Lutki der Kita Lübben sind 11.30 Uhr am Landratsamt und 12.20 Uhr Am Spreeufer zu sehen.

Einen Einblick in ihren Alltag geben die Trachtenträger am Samstag, 13.25 Uhr auf der Bühne am Markt und um 16.25 Uhr auf der Schlossinsel.

Die geballte Vielfalt der Trachten erleben Besucher beim Trachtenumzug, der am Sonntag ein Höhepunkt des Trachtenfests sein dürfte. Start ist 13 Uhr an der Ecke Spielbergstraße, Schillerstraße. Über die Berliner Chaussee erreichen die Gruppen den Lübbener Markt.

Hier gibt es einen kompletten Überblick über das Programm des Trachtenfestes:

www.luebben.de/de/Kultur/Hoehepunkte/Trachtenfest-2019