ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:33 Uhr

Ehrenamtlich Recht sprechen
Lübben sucht ehrenamtliche Schöffen

Lübben. Im ersten Halbjahr 2018 werden bundesweit die Schöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 gewählt. „Die Stadt Lübben sucht insgesamt acht Frauen und Männer, die am Amtsgericht Lübben und am Landgericht Cottbus als Vertreter des Volkes an der Rechtsprechung in Strafsachen teilnehmen“, erklärt Stadtsprecherin Dörte Ziemer.

Im ersten Halbjahr 2018 werden bundesweit die Schöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 gewählt. „Die Stadt Lübben sucht insgesamt acht Frauen und Männer, die am Amtsgericht Lübben und am Landgericht Cottbus als Vertreter des Volkes an der Rechtsprechung in Strafsachen teilnehmen“, erklärt Stadtsprecherin Dörte Ziemer.

Schöffen sollten über soziale Kompetenz verfügen, das heißt das Handeln eines Menschen in seinem sozialen Umfeld beurteilen können. Von ihnen werden Lebenserfahrung und Menschenkenntnis erwartet. Die Stadtverordnetenversammlung schlägt doppelt so viele Kandidaten vor, wie Schöffen benötigt werden. Aus diesen Vorschlägen wählt der Schöffenwahlausschuss beim Amtsgericht in der zweiten Jahreshälfte 2018 die Haupt- und Hilfsschöffen. Interessenten sollten mindestens 25 und höchstens 69 Jahre alt sei und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Kontakt für Fragen: 03546/792501 oder per Email: wahlen@luebben.de.