(bt) Die Polizei hat am Donnerstag in Lübben einen Pkw gestoppt, der beim Fahren Funken gesprüht hat. Der Pkw war stark beschädigt. „Beamte hielten ihn nach Bürgerhinweisen in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße an“, informierte Polizeisprecher Maik Kettlitz. Der Fahrer stand unter Alkoholeinfluss. Das Testgerät zeigte bei dem 60-jährigen Fahrer 2,58 Promille. Zur Beweissicherung wurde daher eine Blutprobe veranlasst. Der Führerschein des Mannes wurde eingezogen, so der Sprecher weiter. Offenbar hat ein Unfall dazu geführt, dass Pkw-Teile auf der Straße schleiften. Die Ermittlungen dauern weiter an, so der Sprecher weiter.