| 02:44 Uhr

Lübben macht gute Laune

Schlange stehen für den Spaß am Glücksrad während des Fests der Familie am vergangenen Freitag. Die Kita "Gute Laune" in Lübben hat nicht nur die Umfrage zu "Gute-Laune-Orten" gestartet, sie ist auch selbst ein "Gute-Laune-Ort".
Schlange stehen für den Spaß am Glücksrad während des Fests der Familie am vergangenen Freitag. Die Kita "Gute Laune" in Lübben hat nicht nur die Umfrage zu "Gute-Laune-Orten" gestartet, sie ist auch selbst ein "Gute-Laune-Ort". FOTO: Andreas Staindl/asd1
Lübben. Die Idee hat gezündet. Über 50 Einsendungen gab es zur "Gute-Laune-Umfrage" der Kindervereinigung e.V. Lübben. "Ein phänomenales Ergebnis", so die Vereinsvorsitzende Jana Liebermann. Andreas Staindl

Zeichnungen, Videos und Plastiken beispielsweise wurden eingereicht. Jedes der Exponate wies auf "Gute-Laune-Orte" in Lübben hin. Lars Kolan (SPD) ist begeistert. "Ich fand schon die Idee toll", sagt der Bürgermeister. "Dass es aber so gut funktioniert, hat mich dann doch geflasht."

Vier Wochen lang hatten Bürger Zeit, sich am Wettbewerb zu beteiligen. "Die Resonanz war super", sagt Jana Liebermann. Eine Jury hat die eingereichten Arbeiten bewertet. "Das war nicht einfach", sagt Lars Kolan. "Ich bin von allen Exponaten begeistert." Die Preisträger wurden während des Fests der Familie am Freitagnachmittag in der Kita "Gute Laune" geehrt.

Familie Struwe ist einer der Preisträger. Sie hat ein Video eingereicht. Vater Marian Struwe hat es gedreht. "Ich habe die Orte festgehalten, die meinen Kindern gute Laune machen", erzählt er. Die Schlossinsel gehört dazu, der Wasserspielplatz ganz besonders. Auch an der SpreeLagune fühlt sich die Familie wohl. Weitere "Gute-Laune-Orte" sind der Kletterwald und der Handballclub (HC) Spreewald. "Es gibt noch viel mehr schöne Orte in Lübben", sagt Marian Struwe. Warum er sich am Wettbewerb beteiligt hat? "Es war eine prima Gelegenheit, unseren Kindern zu zeigen, was Lübben Schönes zu bieten hat, wie gut es sich hier leben lässt."

Dieter Günzel, der den Wettbewerb der Kindervereinigung unterstützt hat, beeindruckt die Qualität der eingereichten Videos: "Sie genügen professionellen Ansprüchen." Marian Struwe hat Aufnahmen etwa mit einer Drohne gemacht. Eines der ausgezeichneten Videos stammt von Christian Schmidt. "Es ist in Kooperation mit meiner Tochter entstanden", erzählt er. "Ich habe sie gefragt, wo ihre Lieblingsorte in Lübben sind." Der Spielplatz in der Puschkinstraße gehört dazu. Dass "ganz nebenbei" ein exzellentes Video entstand, ist kein Zufall. Christian Schmidt arbeitet in der Medienbrache.

Neben den Videos überzeugten auch die anderen eingereichten Arbeiten. Neben der evangelischen Grundschule haben sich auch mehrere Gruppen der Kita "Gute Laune" beteiligt. "Gute-Laune-Orte" der Kinder sind etwa die "Hartmannsdorfer Alpen", Eisdielen, der Turm an der Paul-Gerhardt-Kirche, das Labyrinth und die Kletterspinne auf der Schlossinsel sowie vieles mehr. Auch der Spielplatz in der Straße Am Schutzgraben ist einer der Lieblingsorte der Kinder.

"Es freut uns, dass es so viele ´Gute-Laune-Orte´ in Lübben gibt", sagt Jana Liebermann. Für den Bürgermeister ist auch die Kita "Gute Laune" ein solcher Ort: "Sie ist eine kleine Insel, auf der man sich wohlfühlt. Die Einrichtung hat sich ihre Anerkennung erarbeitet. Auch das Fest der Familie organisiert man nicht mal so nebenbei." Die Kindervereinigung feierte am Freitag ihren 25. Geburtstag. Spielen, Plaudern, Freunde treffen war angesagt.

Die Auswertung des "Gute-Laune-Orte"-Wettbewerbs war der Höhepunkt. Und offenbar der Beginn weiterer Aktivitäten. "Wir wollen 2018 einen Image-Film über Lübben anfertigen lassen", sagt Lars Kolan. "Ich komme dann auf die Kita zu, denn wir haben zahlreiche Anregungen durch den Wettbewerb erhalten." Die eingereichten Arbeiten werden zudem in einer Wanderausstellung zu sehen sein, wie Jana Liebermann sagt. Zu den Ausstellungsorten gehören etwa das Rathaus, der Sportpark, das Landratsamt, das Reha-Zentrum sowie auch die K & S Seniorenresidenz in Lübben.

Dass die Kindervereinigung die Umfrage startete, ist kein Zufall. Die etwa 200 Kinder und 30 Mitarbeiter fühlen sich in der Einrichtung in Lübben-Nord sehr wohl, wie Jana Liebermann sagt: "Wir wünschen uns überall in Lübben gute Laune." Die Kindervereinigung hat mit dem Wettbewerb offenbar einen Nerv getroffen. Das Ergebnis scheint Dieter Günzel, Ehrenvorsitzender des Tourismusvereins Lübben und Umgebung, zu bestätigen. Er hatte gehofft, dass die Umfrage "eine gute Marketing-Aktion für Lübben wird". Die mehr als 50 Einsendungen sind zumindest eine Grundlage.