| 02:42 Uhr

Lehnigksberg: Brückensanierung steht im Fokus

Lübben. Sperren oder lieber sofort sanieren? Vor dieser Frage stehen die Stadtverordneten am Donnerstag in Bezug auf die Radwegebrücke über die Spree bei Lehnigksberg. "Die grundhafte Sanierung ist notwendig, da durch den desolaten Zustand des Zwischentragwerkes, der Belagsbohlen und Geländer die verkehrssichere Nutzung der Brücke für Radfahrer und Fußgänger nicht mehr gewährleistet werden kann", heißt es in der Vorlage. Ingvil Schirling

Obwohl derzeit wöchentlich kontrolliert und repariert wird, müsste die Brücke spätestens nach Hauptsaisonende im September gesperrt werden. Die Verwaltung strebt daher den vorzeitigen Beginn der Sanierung an und hat der Vorlage zufolge bereits abgesichert, dass das dem Antrag auf Förderung über die ILB nicht schaden würde. Die Planung dafür wurde im Januar vergeben und im Mai vorgestellt. Nun geht es um das grüne Licht, damit die Sanierung starten kann.

Beginn der Stadtverordnetenversammlung ist am Donnerstag, 29. Juni, um 17.30 Uhr im Rathaus.