ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:42 Uhr

Langen-Horst-Graben wird wieder angeschlossen

Lübben. Zwei Altarme am Langen-Horst-Graben im Unterspreewald südöstlich von Krausnick/Groß Wasserburg sollen wieder angeschlossen werden. Die Arbeiten werden vorbereitet. Ingvil Schirling

Die Untere Wasserbehörde hat die Planung in Rechtsnachfolge des 2014 beendeten Gewässerrandstreifenprojekts übernommen. Um die Altgewässer Laich- und Rückzugshabitate zurückzugewinnen, sei geplant, Anlandungen zu entfernen, informiert die Kreisverwaltung Dahme-Spreewald.

Das Altarmbett soll nachprofiliert und Totholz aus dem Gewässer in Randbereiche umgelagert werden. Die Finanzierung soll über Mittel aus dem Naturschutzfonds Brandenburg erfolgen. Projektträger ist der Wasser- und Bodenverband Nördlicher Spreewald.

Abgeschlossen werden Arbeiten am Grenzgraben westlich von Neu Lübbenau. Dort unterstützte das Umweltamt nach eigenen Angaben die Wiederherstellung der Durchgängigkeit am Unterlauf des Fischaufstiegs.