ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:42 Uhr

Landrat Loge schlägt Chris Halecker als Beigeordneten vor

Lübben/Luckau. Mit einer öffentlich zugänglichen Vorlage im Ratsinformationssystem des Landkreises dürfte es nun offiziell sein. Demnach soll Chris Halecker, bisher Stabsstellenleiter für Brand-, Zivil- und Katastrophenschutz im Landkreis Oder-Spree, der neue erste Beigeordnete und damit zweitwichtigster Mann in der Führungsspitze des Landkreises Dahme-Spreewald werden. I. Schirling

Das schlägt Landrat Stephan Loge (SPD) im Ergebnis des Bewerbungsverfahrens den Kreistagsabgeordneten vor. Zunächst wird die Vorlage am kommenden Mittwoch, 6. April, im Kreisausschuss behandelt, ehe die Entscheidung eine Woche später im Kreistag fallen soll.

Chris Halecker wurde 1965 geboren, hat zwei Kinder und lebt seit 1996 in Fürstenwalde. Die Vorlage bescheinigt dem Diplom-Ingenieur für Bauwesen "langjährige Erfahrungen in verantwortlicher leitender Tätigkeit". Ehe er als Stabsstellenleiter in die Landkreisverwaltung Oder-Spree zurückkehrte, war er persönlicher Referent der Staatssekretärin im Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz. Diese "vielschichtige Berufserfahrung" nennt Landrat Stephan Loge in der Vorlage als Grund, der "die Eignung für das verantwortungsvolle Führungsamt eines ersten Beigeordneten erwarten lasse".

Mehr zur Vorlage bei dahme-spreewald.de/kreistag