ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:25 Uhr

Landrat hofft auf Sogwirkung von Rolls-Royce in Wildau

Lübben.. Landrat Martin Wille (SPD) hofft, dass der angekündigte Bau eines Forschungs- und Testzentrums von Triebwerkshersteller Rolls-Royce in Wildau eine „allgemeine Sogwirkung“ auf andere Investoren auslösen wird.

„In einem Haus, für das weitere Mieter gesucht werden, macht sich ein Klingelschild mit dem Namen Rolls-Royce besonders gut“ , so Wille. Die angekündigte Ansiedlung sei für ihn zum Abschluss seiner Laufbahn ein Höhepunkt. „Ich weiß, dass der Landkreis gut aufgestellt ist“ , sagte der Landrat, der Ende Februar nächsten Jahres in Pension geht.
Medienberichten zufolge hat sich Brandenburg bei der Standortentscheidung unter anderem aus finanziellen Gründen gegen den Stammsitz des Konzerns im britischen Derby durchgesetzt. In dem Rolls-Royce-Testzentrum in Wildau sollen knapp 100 Mitarbeiter forschen, bestätigte Landrat Wille. (tw)