Am 10. Dezember, 17 Uhr, wird das populäre Werk in der Finsterwalder Trinitatiskirche zu erleben sein. Eine weitere Aufführung findet am darauffolgenden dritten Adventssonntag, 11. Dezember, ebenfalls um 17 Uhr, in der Paul-Gerhardt-Kirche in Lübben statt.

Bereits seit September proben die beiden Chöre jeweils unter der Leitung der beiden Kantoren Johannes Leonardy (Lübben) und Kantor Andreas Jaeger (Finsterwalde) intensiv an der barocken Weihnachtsmusik. Unterstützt werden die Laiensänger bei den Aufführungen von Gesangssolisten und dem Schmöckwitzer Kammerorchester.

Die Zusammenarbeit der Chöre aus Lübben und Finsterwalde begann mit der Aufführung des Passionsoratoriums "Der Tod Jesu" von Carl Heinrich Graun im April 2014 in Lübben und im März 2015 in Finsterwalde. Es folgte die Aufführung des Requiems d-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart im November 2015 in Lübben.

Karten für das Weihnachtsoratorium gibt es in den bekannten Vorverkaufsstellen in Lübben und in Finsterwalde.