ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:36 Uhr

Feuerwehr-Einsatz am Sonntag
Lagerhalle brennt am Sonntag in Straupitz aus

Straupitz. Zum Vollbrand einer Lagerhalle ist es am Sonntag in Straupitz gekommen. Am Montagmorgen mussten immer noch Glutnester gelöscht werden. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden.

Am Sonntagvormittag gegen 11.50 Uhr ist in einer Straupitzer Lagerhalle, die auch für landwirtschaftliche Maschinen genutzt wird, ein Feuer ausgebrochen. Der schwarze Rauch war bis weit über den Ort zu sehen.

Mit elf Fahrzeugen waren Feuerwehren aus Lübben, Lieberose, Straupitz, Briesensee, Neu Zauche, Siegadel und Byhleguhre im Einsatz. Aus Lübben war ebenso die Drehleiter angefordert worden.

Die Lagerhalle brannte auf einer Fläche von 25 mal 60 Metern, informiert die Leitstelle. Neben Heu- und Strohballen waren dort auch landwirtschaftliche Geräte gelagert. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde laut Polizei eine Warnmeldung an die Anwohner umliegender Häuser herausgegeben. Für den Einsatz musste die Bahnhofstraße voll gesperrt werden. Die Löscharbeiten konnten gegen 17.15 Uhr beendet werden, doch Polizei sei die ganze Nacht über vor Ort gewesen, hieß es. Trotz des Feuerwehreinsatzes ist die Lagerhalle vollständig abgebrannt. Die Brandursache ist bislang ungeklärt.

Am Montagmorgen musste die Straupitzer Feuerwehr nochmals zur Restablöschung von Glutnestern ausrücken. Nun ermittelt die Polizei, da der Verdacht der Brandstiftung bislang nicht ausgeschlossen werden kann. Nach einer erste Bilanz wird der entstandene Schaden derzeit auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt.

(is/abh)