ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:16 Uhr

Lübben
Ladenbesitzer schlägt Räuber in die Flucht - und zwar wortwörtlich

Auf dem Friedhof nahm die Polizei den verdächtigen fest.
Auf dem Friedhof nahm die Polizei den verdächtigen fest. FOTO: Frank Hilbert
Lübben. Mit einem Messer hat ein 19-Jähriger am Mittwoch versucht, einen Laden in Lübben zu überfallen. Die Rechnung hatte er allerdings ohne den Ladenbesitzer gemacht .... Von Bodo Baumert

Wie die Polizei am Donnerstag berichtet, betrat der 19-Jährige das Geschäft in der Friedensstraße gegen 12.30 Uhr. Der Maskierte bedrohte den 51-jährigen Geschäftsinhaber unter Vorhalt eines Messers und forderte da Bargeld aus der Kasse. „In der Folge griff der Bedrohte nach einem unter den Tresen befindlichen Holzstiel und schlug mehrfach auf den Räuber ein“, berichtet Polizeisprecher Torsten Wendt. Der 19-Jährige flüchtete ohne Beute in Richtung Friedhof. Dort konnte ihn die Polizei kurz darauf vorläufig festnehmen. „Der 19-jährige Deutsche wurde leicht verletzt, musste jedoch nicht medizinisch versorgt werden. Das Tatmesser wurde sichergestellt und Ermittlungen wegen des versuchten schweren Raubes eingeleitet“, so Wendt.