„Bewerben können sich Personen, Gruppen, Vereine, Unternehmen, Schulen, einzelne Klassen, Arbeitsgemeinschaften oder auch Gemeinden, die sich an der Weiterentwicklung des Naturparks durch eigene Leistungen beteiligt haben“ , erklärt Donath. „Gewürdigt werden alle Leistungen, die geeignet sind, den Zweck des Naturparks zu unterstützen.“ Die Projekte sollten im Wettbewerbszeitraum 2006/2007 entweder begonnen oder beendet worden sein, erläutert er weiter.
Die Auszeichnung werde im Rahmen einer Festsitzung des Kuratoriums zum zehnjährigen Bestehen des Naturparkes Niederlausitzer Landrücken am 14. September nächsten Jahres erfolgen, so der Naturparkchef.
Preisträger des vergangenen Jahres waren die Arbeitsgemeinschaft "Zugvögel" an der Heinz-Sielmann-Grundschule in Crinitz für ihre vorbildliche Umweltbildung. Zwei zweite Plätze gingen an Eberhard Kuhl für die Teichpflege in Paserin sowie das "Niederlausitzer Kammerensemble" für die kulturelle Bereicherung der Naturparkregion.
Die Bewerbungsunterlagen für den „Naturparkpreis Niederlausitzer Landrücken“ sind bis zum 1. Juli 2007 bei der:
Naturparkverwaltung Niederlausitzer Landrücken, Fürstlich Drehna, Alte Luckauer Straße 1, 15926 Luckau, einzureichen. (bg)