ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:51 Uhr

Jubiläum
15 Jahre, 100 Bewohner und vier Jubiläen

 Residenzleiterin Andrea Kunert (l.)  hat die K&S-Häuser an der Lübbener Parkstraße im Bahnhofsumfeld mitaufgebaut. Zum 15. Geburtstag der Einrichtung wurde ihr herzlich gedankt.
Residenzleiterin Andrea Kunert (l.)  hat die K&S-Häuser an der Lübbener Parkstraße im Bahnhofsumfeld mitaufgebaut. Zum 15. Geburtstag der Einrichtung wurde ihr herzlich gedankt. FOTO: K&S Seniorenresidenz
Lübben. Die K&S-Seniorenresidenz feierte Geburtstag mit vielen Gästen und herzlichen Worten. Doch es blieb nicht bei einem Jubiläum.

Zum 15-jährigen Bestehen hat sich die K&S-Seniorenresidenz Lübben Gäste eingeladen. Mit dabei waren Vertreter der Öffentlichkeit, ehemalige Mitarbeiter, Geschäftspartner, Ärzte und ehrenamtliche Mitarbeiter. In ihrer Festrede blickte Residenzleiterin Andrea Kunert auf die anderthalb Jahrzehnte zurück.

Am 12. Januar 2004 war die erste Bewohnerin in der K&S-Seniorenresidenz Lübben eingezogen. Seitdem hat sich auf dem ehemaligen Militärgelände am Lübbener Bahnhof sehr viel verändert. Insgesamt zählen heute fünf Gebäude zum „Haus Spreewald“. Waren es 2004 noch 95 Bewohner, sind es heute 195. In den vergangenen Jahren erweiterte die Gruppe ihr Angebot um das „Wohnen mit Service“ und schuf 79 seniorengerechte Apartments.

„Die Zeit, die wir Menschen für und mit Menschen verbringen, ist die beste Wertanlage in unserem Leben“, resümierte Andrea Kunert. „Es ist Zeit für Hochleistung und Menschlichkeit und Zeit, kurz innezuhalten und allen zu danken, die mit uns verbunden waren und sind.“

Die Residenzleiterin ist seit dem ersten Tag dabei. Zwölf weitere Mitarbeiterinnen freuen sich ebenso über ihr 15. Dienstjubiläum in der Seniorenresidenz und wurden beim Festakt außerordentlich gewürdigt. K&S zählt mit 160 Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern der Region.