ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:04 Uhr

Neuer Wohnkomplex entsteht
K&S feiert Richtfest für Neubau

Am Neubau der K&S-Seniorenresidenz an der Lübbener Parkstraße ist das Richtfest gefeiert worden. Hier entstehen 47 Wohnungen mit einem, zwei und drei Zimmern.
Am Neubau der K&S-Seniorenresidenz an der Lübbener Parkstraße ist das Richtfest gefeiert worden. Hier entstehen 47 Wohnungen mit einem, zwei und drei Zimmern. FOTO: K&S-Seniorenresidenz
Lübben. In Bahnhofsnähe entstehen 47 Wohneinheiten mit der Möglichkeit, Dienstleistungen hinzuzubuchen. Von Ingvil Schirling

Bei strahlendem Sonnenschein hämmerte es vernehmlich über das Bahnhofsumfeld: Die K&S-Seniorenresidenz hat am Freitag das Richtfest für ihren neuen Wohnkomplex gefeiert. Residenzleiterin Andrea Kunert schlug tapfer den Nagel ins Gebälk, musste gegen Ende mit einem selbstironischen „Hilfe!“ den Hammer aber doch an den Polier zurückgeben. 47 Ein-,
Zwei- und Dreizimmer-Wohnungen entstehen direkt neben dem Seniorenheim in einem Neubau, der nur wenige Schritte vom Bahnhof entfernt liegt, direkt gegenüber des Park&Ride-Platzes an der Parkstraße.

„Der Baufortschritt läuft wie erhofft, wir liegen sehr gut in der Zeit“, schätzt der Bauleiter Michael Kaun ein. Im Frühjahr nächsten Jahres sollen die Apartments bezugsfertig sein.

Unten Freude, oben Sonne: Die K&S-Seniorenresidenz hat das Richtfest für ihr neuestes Gebäude gefeiert.
Unten Freude, oben Sonne: Die K&S-Seniorenresidenz hat das Richtfest für ihr neuestes Gebäude gefeiert. FOTO: LR / Ingvil Schirling

Die meisten davon stehen schon „auf grün“, wie Andrea Kunert sagt. Dass ist die Kurzform für die Aussage, dass sie an Interessenten vergeben sind. Die restlichen Wohneinheiten stehen „auf gelb“ – es gibt ernsthaft Interessierte, aber die Entscheidung ist noch nicht endgültig gefallen. Der Bedarf ist unbestritten da. „Die ersten haben sich schon vor zwei Jahren angemeldet“, sagt Andrea Kunert. Viele Bewohner kommen aus dem direkten Umland von Lübben, doch einige Familien nutzen das Angebot auch, um wieder mehr an einem Ort zu sein, wenn beispielsweise die erwachsenen Kinder feste Arbeitsplätze in der Kreisstadt haben.

Mit dabei beim Richtfest war auch Sven Meier als Geschäftsführer des ASB Lübben. Beide kooperieren bereits jetzt miteinander. Diese Zusammenarbeit wird noch weiter vertieft, wenn das neue Haus fertig ist. In diesem Jahr hat die K&S-Gruppe an der nahe gelegenen Bergstraße 26 B bereits eine Wohnanlage fürs Wohnen mit Service eröffnet. Insgesamt werden es dann nächstes Jahr 79 Wohneinheiten sein.

Fahrdienst, Hausnotruf, ambulante Pflege – diese Leistungen kommen vom ASB, wenn die Mieter das wünschen. Sie sind frei in ihrer Entscheidung, wobei die Zusammenarbeit zwischen K&S und ASB eingespielt sei, unterstreicht Geschäftsführer Sven Meier. Die K&S konzentriert sich mit ihren Angeboten auf die stationäre Pflege, so macht die „Arbeitsteilung“ unter den freien Wohlfahrtsträgern Sinn. „Es ist eine sehr schöne Kooperation auf Augenhöhe“, schätzt Sven Meier ein.