(red/rdh) Die Swinging Sixties kommen zurück! Am kommenden Samstag, 2. November, treten die Berliner Musiker Edgar Rebel und Marie Sturm auf. Vater und Tochter spielen in der ASB-Residenz in Rangsdorf, Seebadallee 19, um 19 Uhr. Darüber informiert Detlef Schlüpen vom Kulturverein Rangsdorf e.V.

Das Vater-Tochter-Duo hat sich seit 2009 als Duo Edgar & Marie der Pop-Musik der 60er- und 70er-Jahre verschrieben und singt in seinem nunmehr zehnten gemeinsamen Bühnenjahr neben den Cover-Songs ihrer Swinging-Sixties-Helden auch viele eigene Titel auf Deutsch. Mit Klavier, Akkordeon, Gitarre und Mundharmonika versetzen sie ihr Publikum zurück in die Zeit, als die Live-Musik in verrauchten Beat-Clubs boomte und die Jugend Woche für Woche am Radio und in der Disco auf die neuesten Hitparaden-Titel wartete. So heißt es in der Ankündigung vom Kulturverein Rangsdorf. Getreu dem Motto „Oldies but Goldies live in Concert“.

Mit diesem Konzert beschließt der Kulturverein Rangsdorf zugleich seinen Kultursommer 2019. Karten gibt es im Vorverkauf im Tourismusbüro des Rathauses für zehn Euro, an der Abendkasse kosten die Tickets zwölf Euro. Weitere Information zu den Künstlern sind unter edgarundmarie.de erhältlich.