ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:28 Uhr

Filmabend
Wildschwein ehrenhalberauf der Leinwand

Groß Köris. Als vierter Film auf großer Leinwand läuft in diesem Jahr in der denkmalgeschützten Scheune der Landeswaldoberförsterei Hammer am Freitag „In freier Wildbahn (Wildschwein ehrenhalber)“.

„Nu kommt, nu kommt!“ – Mit diesem Ruf an „seine“ Wildschweine wurde Heinz Meynhardt einem Millionenpublikum bekannt. Seine in der DDR entstandenen populären Fernsehfilme, die in den 1970er-Jahren auch in der ARD ausgestrahlt wurden, geben einen seltenen Einblick in das Familienleben der Schwarzkittel.

Wälder in der Nähe von Magdeburg waren die Schauplätze für dieses weltweit einmalige Wildschwein-Projekt. Mit unglaublicher Geduld und Ausdauer hatte sich Meynhardt täglich zwei bis drei Stunden bei der Rotte aufgehalten und dabei ein solches Vertrauensverhältnis zu den Tieren entwickelt, dass seine Anwesenheit sogar am Schlafkessel geduldet wurde. Er nutzte diesen hautnahen Kontakt in seiner mehr als 16 Jahre dauernden und international beachteten Forschungsarbeit und konnte dabei bahnbrechende wildbiologische Erkenntnisse sammeln. Der Film gibt Einblicke in das Wirken des 1989 verstorbenen Verhaltensforschers und Tierfilmers.

Von Mai bis September finden in der Landeswaldoberförsterei Hammer monatlich Vorführungen ausgewählter Filme statt. Etwa 3700 Besucher konnten in den letzten fünf Jahren begrüßt werden. Vor und nach den Filmvorführungen ist für Essen und Trinken auf dem Forsthof gesorgt. Am Lagerfeuer besteht die Möglichkeit zur Diskussion und zum Gedankenaustausch.

Der Eintritt ist frei.

Freitag, 31. August, 20 Uhr
Ort: Landeswaldoberförsterei Hammer, An der B 169, 15746 Groß Köris
Kontakt: Tim Ness, Telefon: 033765 / 217 80