| 02:37 Uhr

Sonderausstellung
Buch zur Ausstellung über Ofenkacheln

Die Reformation auf Ofenkacheln ist erschienen.
Die Reformation auf Ofenkacheln ist erschienen. FOTO: Junker
Lübben. Wenige Wochen vor dem Ende der aktuellen Sonderausstellung "Die Reformation auf Ofenkacheln" im Museum Schloss Lübben ist das begleitende, gleichnamige Buch erschienen. Kuratorin Justyna Gralak gibt darin einen Überblick sowohl über die Bedeutung der Ofenkacheln in der Reformationszeit als auch über ihre Herstellung und Typisierung. red/bt

"Die Reformation wäre ohne das Aufkommen neuer Medien undenkbar gewesen", sagte Kuratorin Justyna Gralak zur Ausstellungseröffnung in der Kreisstadt. Neben Flugblättern und Liederbüchern seien es eben auch die Ofenkacheln gewesen, auf denen bestimmte Aussagen, biblische Szenen und Abbilder weltlicher Herrscher transportiert wurden. Daher spreche man sogar von "Reformationskacheln".

Durch die dauerhafte Präsenz in den Wohnräumen waren Öfen und Kacheln geeignete Medien zur Demonstration von Modernität, persönlichen Anschauungen und gesellschaftlichem Status geworden.

Das Buch ist im Lübbener Museumsshop für eine Schutzgebühr von fünf Euro erhältlich, teilt die Stadtsprecherin Dörte Ziemer mit. Für Besucher bleiben übrigens noch gut drei Wochen Zeit, die Präsentation zu sehen. Die im Rahmen des Brandenburger Kulturlandjahres zum Lutherjahr stattfindende Sonderausstellung im Museum Schloss Lübben ist bis zum 5. November geöffnet.