| 02:45 Uhr

Nacht der Kürbislichter
Kürbisgeister erobern Lübben

Bei der "Nacht der Kürbislichter" konnten auf dem Lübbener Marktplatz Halloween-Kürbisse geschnitzt werden. Das kam bei den jüngsten Besuchern, aber auch Erwachsenen gut an.
Bei der "Nacht der Kürbislichter" konnten auf dem Lübbener Marktplatz Halloween-Kürbisse geschnitzt werden. Das kam bei den jüngsten Besuchern, aber auch Erwachsenen gut an. FOTO: J. Harnath/jhh1
Lübben. "Nach den großen Erfolgen der Shoppingnächte im Frühsommer haben wir beschlossen, auch im Herbst Ähnliches durchzuführen. Aus den Herbstmärkten wurde schließlich, der Jahreszeit entsprechend, die ,Nacht der Kürbislichter' – quasi als weitere Shoppingnacht", sagt Christian Jungnickel von der Interessengemeinschaft "Wir für Lübben". Jürgen Harnath / jhh1

Und so luden Lübbens Gewerbetreibende am Samstag zum vierten Mal zu dieser besonderen Einkaufsnacht in die Straßen und Gassen der Innenstadt ein.

In rund 50 Geschäften wurden die großen und kleinen Besucher von beleuchteten Kürbisgesichtern begrüßt. Bei milden Abendtemperaturen hatten viele den Weg zur Einkaufsmeile rund um den Marktplatz, aber auch in die Breite Straße gefunden. Romantisches Licht und Musik begleitete sie bei dem Bummel durch Lübbens Geschäfte, wo der eine oder andere bei der neuen Herbst- und Winterware schon mal mögliche Weihnachtsgeschenke entdeckte.

Nacht der Kürbislichter FOTO:

Auf dem Marktplatz luden Stände ein, um sich zwischendurch mit einer Bratwurst oder einem Glühwein zu stärken. Dicht umlagert war das "La Casa". Konnte man hier doch bei rockiger Livemusik Drinks an der Cocktailbar genießen.

In vielen Geschäften gab es kleine Aktionen. So lud beispielsweise die Delfin-Apotheke ein, das Glück bei einer Tombola zu versuchen oder leckere, selbst gebackene Muffins zu probieren. Wer sich für Historie interessierte, konnte am Stadtrundgang mit dem Lübbener Nachtwächter teilnehmen. Für die kleinen Besucher war natürlich die Kürbiswerkstatt auf dem Marktplatz ein beliebter Anziehungspunkt. Dort konnten sie selbst einmal aus Kürbissen herrliche kleine und große Monster schnitzen. Damit hatten offensichtlich auch manche Eltern ihren Spaß.

Unter den zahlreichen Besuchern waren Gäste, die das lange Wochenende für einen Besuch des Spreewaldes nutzen. So auch Evelin und Bernd Neudert aus Bernau, die mit ihrem Sohn Max (11) gekommen waren. "Wir finden die Idee einer solchen Einkaufsnacht einfach nur toll. In anderen Klein städten wird über mangelnde Kundschaft gejammert und hier tut man einfach etwas dagegen", sagte Evelin Neudert. Sohnemann Max hatte sich natürlich auch einen Halloweenkürbis geschnitzt. "Der kommt zu Hause auf unseren Balkon" sagte er strahlend.

Den Abschluss der Kürbisnacht bildete eine imposante Feuershow auf dem Marktplatz. Am Ende waren sich alle einig, es war ein durchweg gelungener Abend. "Auch im kommenden Jahr wird es wieder die Shoppingnacht und die ,Nacht der Kürbislichter' geben. Es gibt aber noch ein paar Ideen für weitere Projekte" so Christian Jungnickel.

Seit rund zehn Jahren gibt es die Interessengemeinschaft "Wir für Lübben". Aus dem Lübbener Gewerbeverein hervorgegangen, sorgt sie mit ihren mehr als 70 Mitgliedern dafür, dass der Lübbener Einzelhandel für Einheimische, Touristen, aber auch für das Umland im Unter- und Oberspreewald attraktiv bleibt.

Die Innenstadt mit dem neu gestalteten Marktplatz bietet das entsprechende Ambiente für ausgedehnte Einkaufsbummel oder gemütliche Pausen in Cafés und Lokalen.

Und so locken jährlich wiederkehrende Highlights wie die Kneipennacht, die Shoppingnacht oder der Weihnachtsmarkt Besucher in die Innenstadt, um bei einem Einkaufserlebnis der besonderen Art dabei zu sein.