ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:43 Uhr

Künstlerin Sabine Reichelt lebt im Dahme-Seen-Gebiet

Künstlerin mit Katze: Sabine Reichelt und einige ihrer Arbeiten in Freidorf. Sie stellte unter anderem 2008 bei der Luckauer Spektrale aus. Foto: Ingvil Schirling
Künstlerin mit Katze: Sabine Reichelt und einige ihrer Arbeiten in Freidorf. Sie stellte unter anderem 2008 bei der Luckauer Spektrale aus. Foto: Ingvil Schirling FOTO: Ingvil Schirling
Freidorf. Sabine Reichelt hat viele Talente. Sie ist geschickt mit den Händen und genau mit dem Blick. 2008 setzte sie sich während der Luckauer Spektrale mit dem Jugendknast auseinander. Jetzt fängt sie Stimmungen in der Natur für einen ganz besonderen Wanderweg im Dahme-Seen-Gebiet ein. Von Ingvil Schirling

Viele Kilometer lang führt der Pfad durch die zauberhafte Gegend entlang der Dahme nördlich des Unterspreewalds. Die Lesefährte “Waldweisen„ ist ein Projekt des Künstlers Wolfgang Georgsdorf, das nun mit einem Faltblatt touristisch noch interessanter gemacht werden soll. Vom Sommerende bis Frühlingsanfang pirscht sich Sabine Reichelt mit ihrer Kamera an die schönsten Stellen des Weges zwischen Oberförsterei Hammer, Hermsdorfer Mühle und Märkisch Buchholz heran. Sie fängt märchenhafte Stimmungen an und bleibt dabei doch ortsbezogen. Ihre Bilder sollen in dem Faltblatt Wiedererkennungseffekte schaffen, so dass Besucher der Lesefährte Waldweisen leicht folgen können. Kiefernstämme sind dabei zu Lesepulten umfunktioniert, auf denen kurze Texte aufgebracht sind - oft Perlen der Weltliteratur aus verschiedenen Epochen und Kulturen zum Thema Wald.

Sabine Reichelt schrecken dabei weder der frühe Morgen noch sumpfige Ecken. Sie hat ein Gespür für Licht, Bildaufbau und den ganz besonderen Moment - etwa, wenn die Sonne für einen kurzen Augenblick durch die Wolken scheint und wie im Theater einen Lichtstrahl auf einen einzeln stehenden, knorrigen Kiefernstamm wirft.

Wie im Theater - diese Welt ist Sabine Reichelt so vertraut wie der Lauf der Dahme vor ihrem Freidorfer Haus. Bis 2002 lebte sie in Cottbus, war vielen bekannt durch ihre individuellen Lederarbeiten an den Sicherheitsanzügen von Motorradfahrern. Noch bevor sie sich damit 1986 selbstständig machte, arbeitete sie als Requisiteurin am Cottbuser Theater. Sie stellte alles her, womit Schauspieler hantieren, und genoss die Zeit. Es war ihr Traumberuf, den sie zu Gunsten ihrer Kinder aufgab. Noch heute ist sie ihm verbunden, wenn sie am Hannah-Arendt-Gymnasium in Neukölln die Kostüm-AG leitet, mit den Schülern Stil- und Materialkunde übt und sich am riesigen Fundus erfreut.

“Ich bin nicht ruhiger geworden„, bilanziert sie acht Jahre nach ihrem Umzug von Cottbus aufs flache Land. Themen packen sie noch immer, wie zum Beispiel ihre Arbeit für die Spektrale 2008 im ehemaligen Luckauer Gefängnis. Sie ließ sich inspirieren von den Schließmechanismen an der Haupttür, fotografierte ein Taubennest - anders als die jugendlichen Insassen konnten die Vogeljungen davonfliegen, wenn sie flügge wurden. “Zucht-Haus. Jugend hinter Gitter„ hieß ihr Beitrag, für den sie die Überwachungskamera im Betsaal nachbaute und die ursprüngliche Ausstattung mancher Zellen künstlerisch nutzte.

“Ich trau mich an Vieles ran„, sagt die 50-jährige gebürtige Altdöbernerin. “Ich sehe etwas und möchte es ausprobieren„, beschreibt sie ihre Entdeckerlust. Beschränkungen kennt sie wenige: Neben dem Fotografieren stellt sie ohne Küchenmaschine Marmelade, Sirup und Chutneys her oder bringt mit der alten Nähmaschine im Keller kunstvolle Verzierungen auf schwere Lederanzüge auf. Ihr Talent, ungewöhnliche Dinge zusammenzufügen, kommt an unerwarteten Ecken zum Vorschein - ob es Kinderbücher sind (drei hat sie schon geschrieben, mehr noch sich “fürs Alter„ vorgenommen), ungewöhnliche Rahmen für ihre Fotografien oder Skulpturen aus Sägebrettern mit weiblichen Formen. Ihre nächste Ausstellung wird aus Fotografien bestehen. Doch was dann kommt, wird spannend.

Info zum Thema

Sabine Reichelt wohnt in Freidorf und ist unter Telefon 033765 28991 zu erreichen.

Die Lesefährte Waldweisen startet direkt hinter der Oberförsterei Hammer nahe Groß Köris, Telefon 033765 21780

Künstlerin mit Katze: Sabine Reichelt und einige ihrer Arbeiten in Freidorf. Sie stellte unter anderem 2008 bei der Luckauer Spektrale aus.