(red/kkz) Für den Jugendhilfeausschuss des Kreistages Dahme-Spreewald werden noch Mitglieder gesucht. Bisher lägen neun Bewerbungen für die zwölf Plätze vor, so Daniela Pernack, Leiterin des Büros Kreistag und Wahlen. Anders als in den übrigen Ausschüssen des Kreistages arbeiten im Jugendhilfeausschuss nicht nur gewählte Abgeordnete stimmberechtigt mit, sondern ebenso Frauen und Männer, die von im Kreisgebiet wirkenden und anerkannten Trägern der freien Jugendhilfe vorgeschlagen werden. Auch die Nominierung von ehrenamtlich tätigen Personen und Vertretern der Jugend- und Wohlfahrtsverbände sei möglich, so Pernack. Benötigt werden für die Bildung des neuen Jugendhilfeausschusses sechs stimmberechtigte Mitglieder und jeweils ein direkter Stellvertreter. Die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses sollen in der dritten Sitzung des Kreistages am 11. September gewählt werden. Noch bis zum 10. September können Träger Bewerber benennen. Wahlvorschläge sind an das Büro Kreistag und Wahlen beim Landkreis Dahme-Spreewald, Reutergasse 12 in 15907 Lübben zu richten.

Der Jugendhilfeausschuss beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung der Jugendhilfe, der Jugendhilfeplanung und Förderung der freien Jugendhilfe sowie der Vorbereitung des Haushaltsplanes für diesen Bereich.