ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:32 Uhr

Kreis verhandelt nicht über Hotel-Nutzung als Flüchtlingsunterkunft

Van der Valk - Spreewald Parkhotel Niewitz
Van der Valk - Spreewald Parkhotel Niewitz FOTO: Spreewald Parkhotel
Niewitz. Landrat Stephan Loge (SPD) und Adam Glinski, Geschäftsführer des Spreewald Parkhotels, unterstreichen gemeinsam, dass es nicht beabsichtigt ist, den Hotel-Standort in Niewitz als Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge und Asylbewerber zu nutzen. Darüber informierte der Landkreis am gestrigen Montag. red/dh

Es würden diesbezüglich keine Verhandlungen geführt und es habe niemals Verhandlungsergebnisse gegeben. Beide Seiten bestätigen jedoch, dass es erste Gespräche zu dem Thema gegeben habe. Ursprünglicher Ausgangspunkt für diese Gespräche waren Überlegungen zur Versorgung von Flüchtlingen. Für Verunsicherungen in der Bevölkerung hatten Gerüchte gesorgt, dass das 180-Betten-Haus zu einer Gemeinschaftsunterkunft umfunktioniert werden soll (die RUNDSCHAU berichtete ).