ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:01 Uhr

Klinikum bekommt mehr Fläche

Dahme-Spreewald.. Endgültig zugestimmt hat der Kreisausschuss dem Kauf von Grundstücken im Bereich der Lübbener Spreewald-Klinik und dem Achenbach-Krankenhaus Königs Wusterhausen.

Ebenfalls entschieden ist einstimmig, dass die Flächen der Klinikum Dahme-Spreewald GmbH übertragen werden (die RUNDSCHAU berichtete).
Während die Grundstücke der Stadt Lübben kostenlos an den Kreis übergehen und ohnehin teilweise bereits vom Krankenhaus bebaut sind, musste für das Areal in Königs Wusterhausen dem Land eine Summe von 31 000 Euro gezahlt werden. Die vom Kreis übernommenen Teilgrundstücke im Rahmen des Areals dienen der Ordnung der Grundstücksverhältnisse. In Königs Wusterhausen sollen auf der Fläche ein Landeplatz für Hubschrauber und ein Parkplatz entstehen. In Lübben wechseln rund 4700 Quadratmeter den Eigentümer, in Königs Wusterhausen knapp 3000 Quadratmeter. Der Kreistag muss dazu nicht mehr gehört werden. (km)