ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:31 Uhr

Krausnick/Groß Wasserburg
„Kleine“ Lösung für Krausnicker Firmen gefunden

Krausnick/Groß Wasserburg. Mitte August werden die Ortsduchfahrten in Krausnick und Groß Wasserburg erneuert – unter Vollsperrung. Das hatte im Vorfeld für Wirbel gesorgt. Im Unterspreewald-Ort Krausnick gibt es Firmen, die gezwungen sind, zum Be- und Entladen auf ihre Flächen zu fahren.

Zudem gibt es dort ein Hotel.

Seit Bekanntwerden des Problems suchte die Amtsverwaltung mit Hochdruck nach einer Lösung für die Betroffenen. Zu Wochenanfang gab es einen Vor-Ort-Termin. Amtsdirektor Henri Urchs zufolge wurde in diesem Zuge eine Lösung gefunden: Die betroffenen Gewerbetreibenden (und nur diese) dürfen eine kleine Umfahrung durch den Wald und auf Flächen der Agrargenossenschaft nutzen. Sie werden mit amtlichem Kennzeichen registriert. Alle anderen müssen ihren Wagen außerhalb der Baustelle stehen lassen und die restlichen Meter zu Fuß gehen, um in der Zeit in oder aus dem Ort zu kommen.

(is)