In vier Fachbeiträgen geht es um Datenschutz in Verbindung mit Kinderschutz, um psychische Erscheinungsformen von Vernachlässigung und Missbrauch kleiner Kinder, um sexuellen Missbrauch und um das Programm zur Qualifizierung der Kinderschutzarbeit in Brandenburg. Die Referenten kommen unter anderem vom Kinderschutzzentrum Berlin und vom Bildungsministerium. Am Nachmittag setzen sich Arbeitsgruppen zur weiteren Diskussion zusammen. (red/is)