| 14:52 Uhr

Lübbener Kinderhilfsverein für Tschernobyl
Kinderhilfsverein für Tschernobyl sucht Gasteltern

Lübben. Lübbener setzten auf Unterstützung in der Region.

Auch in diesem Sommer will der Kinderhilfsverein für Tschernobyl wieder Kinder aus Weißrussland zu einem Erholungsaufenthalt in den Spreewald einladen und sucht deshalb Gastfamilien. „Es handelt sich bei den Kindern um kleine Waisen oder Halbweisen, die in Heimen, Pflegefamilien oder bei ihren Großeltern leben“, sagt Brigida Melzer, Ehrenvorsitzende des Vereins. Der Aufenthalt ist vom 26. Juli bis 20. August geplant.

„Wenn wir genug Gasteltern haben, möchten wir gern 30 bis 35 kleinen Gästen einen schönen Ferienaufenthalt bereiten“, erklärt sie. Die Kinder kommen am 26. Juli an. Wöchentlich organisiert der Verein zwei bis drei Veranstaltungen, an denen die Kinder teilnehmen können. In der Woche vom 13. bis 17. August findet das Feriencamp statt. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist keine Pflicht. „Oft nehmen die Gasteltern ihre Gastkinder mit in den Urlaub, was natürlich auch möglich ist“, betont Brigida Melzer. Ende April fahren Vorstandsmitglieder nach Weißrussland, um die Kinder auszuwählen. Diese Aktion läuft seit 1994 erfolgreich und viele andauernde Freundschaften sind entstanden. „Ein Dankeschön an alle Gasteltern, Sponsoren und Unterstützer des Vereins, denn nur durch ihre Hilfe ist diese Arbeit möglich“, sagt Brigida Melzer.

Weitere Informationen gibt es unter Telefon 03546 3965 oder Mobil 0171 7573279 sowie auf der Homepage des Vereins.