ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:38 Uhr

Keine Gefahr mehr auf dem Schwielochsee

Entwarnung auf dem Schwielochsee bei Goyatz: Die ausgelaufene Flüssigkeit ist zum Großteil verdunstet.
Entwarnung auf dem Schwielochsee bei Goyatz: Die ausgelaufene Flüssigkeit ist zum Großteil verdunstet. FOTO: Jürgen Harnath
Goyatz. Gegen 18 Uhr haben die Feuerwehren am Montagabend ihren Einsatz auf dem Schwielochsee beendet, teilt Einsatzleiter Frank Schulz von der Feuerwehr Straupitz mit. Die Feuerwehr war in den Nachmittagsstunden ausgerückt, nachdem sich ein angeblicher Ölfilm auf dem See gebildet hat. ho

Zum großen Teil war die ausgelaufene Flüssigkeit, die für die Alarmierung gesorgt hatte, verdunstet. Es wird vermutet, dass es sich um Kohlenwasserstoffverbindungen (Kraftstoff) handelt, ohne Ölbestandteile. Die Einsatzkräfte hatten versucht, die Flüssigkeit aufzunehmen. Die Wasserschutzpolizei und Mitarbeiter des Umweltamtes des Landkreises Dahme-Spreewald waren ebenfalls vor Ort. In diesem Goyatzer Hafen liegen etwa 40 kleine und größere Yachten.