| 02:52 Uhr

Kahnfährleute räumen vor dem Start in die Saison auf

Die Kahnfährleute Harald Jentsch, Steffen Lehmann, Hartmut Böhm und Paul Kowalski (v. r.) vom "Flotten Rudel" räumen auf: Sie holen Unrat aus der Spree und den Fließen sowie von Uferrändern.
Die Kahnfährleute Harald Jentsch, Steffen Lehmann, Hartmut Böhm und Paul Kowalski (v. r.) vom "Flotten Rudel" räumen auf: Sie holen Unrat aus der Spree und den Fließen sowie von Uferrändern. FOTO: I. Hoberg
Lübben. Alle Jahre wieder gehen Lübbener Kahnfährleute vor dem Start in die Saison auf Tour, um die Spree und andere Gewässer von Unrat zu befreien. Kahnfährleute vom "Flotten Rudel" haben am Freitagvormittag aufgeräumt. Ingrid Hoberg

Nicht immer haben die Fährmänner strahlenden Sonnenschein, wenn sie auf ihre Kontrolltour gehen. Doch in diesem Jahr passt es: Während einige Kollegen am Strandcafé mit Gästen zur Fahrt "Rund um Lübben" starten, sind Harald Jentsch, Steffen Lehmann, Hartmut Böhm und Paul Kowalski mit ihrem Aluminium-Kahn, der auch mit einem Elektromotor ausgestattet ist, auf der Suche nach Unrat. "Wir nehmen die Tour, die wir am häufigsten fahren. Da soll auch alles in Ordnung sein", erklärt Harald Jentsch.

Was sie finden, ist der typische Zivilisationsmüll - Plastikverpackungen. Aber auch der Klassiker ist wieder dabei: Fahrräder. Diesmal sind es zwei, eins sieht sogar noch ziemlich komplett aus. Auch zwei Sätze Nummernschilder haben sich angefunden - ein Auto-Kennzeichen stammt von einem Berliner Fahrzeug, das andere aus LDS. "Die Kuriosität ist eine Brotbüchse mit einem Apfel", erzählt Harald Jentsch. Solche Büchsen sind beim Kahnkorso zum Spreewaldfest verteilt worden. "Und der Apfel sieht noch richtig frisch aus. Das spricht doch für den Markt, der sie verteilt hat." Um 9 Uhr sind die vier Kahnfährleute gestartet, um 12 Uhr können sie ihre Rundfahrt beenden. Der Müllcontainer steht schon auf dem Parkplatz Lindenstraße am Hafen 2 bereit um den Unrat aufzunehmen, damit die Saison starten kann.

Zum Thema:
In Lübben findet die offizielle Eröffnung der Kahnfahr- und Paddelsaison am Samstag, 5. April, im Garten der Gaststätte Strandcafé statt. Um 14 Uhr werden den Kahnfährleuten und Betreibern der Bootsverleihe geschmückte Rudel und Paddel übergeben. Bereits ab 13 Uhr gibt es Blasmusik.