ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:16 Uhr

Bahnhof Jamlitz
Polizei ermittelt weiter im Jamlitzer Bahnhof

Jamlitz. Die Ermittlungen zu der Verpuffung, die sich kürzlich auf dem Gelände des Justus-Delbrück-Hauses im Bahnhof Jamlitz ereignet hat, dauern an, teilt Polizeisprecher Ralph Meier auf Nachfrage mit. Ein 20-Jähriger, der aus dem Irak stammt, und in der Jugendhilfeeinrichtung lebt, war beim Experimentieren mit Reinigungsmitteln und anderen Gegenständen verletzt und ins Krankenhaus gebracht worden.

Anett Quint, Leiterin der Einrichtung, geht weiterhin davon aus, dass es sich um postpubertäres Verhalten des jungen Mannes handelt. Er sei inzwischen wieder gesund und in die Einrichtung zurückgekehrt. Gegenwärtig leben sieben Jugendliche im Jamlitzer Delbrück-Haus.