In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Lübben ist dieser Abend dem Schriftsteller Jurek Becker gewidmet.

Er war einer der interessantesten Künstler der DDR und sein bekanntestens Buch "Jakob der Lügner". Zunächst als Drehbuch verfasst und von der Defa abgelehnt, arbeitete er den Stoff zu einem autobiografisch geprägten Roman um, der 1969 veröffentlicht wurde. 1974 verfilmt Regisseur Frank Beyer den Stoff, der dann 1977 auch "Das Versteck" nach einem Drehbuch von Jurek Becker auf die Leinwand brachte.

Autorin und Filmhistorikerin Katrin Sell wird einen Einblick in das Leben des Schriftstellers und Drehbuchautors geben. Anschließend läuft der Film "Das Versteck" in den Hauptrollen mit Jutta Hoffmann und Manfred Krug. Günther Fischer schrieb die Filmmusik.

Der Eintritt kostet sechs Euro. Weitere Informationen unter www.vhs-dahme-spreewald und www.luebben.de .