ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:25 Uhr

Konzertgenuss
Junge Stimmen begeistern in Wahlsdorf

 Das Vokalensemble „Village Voices“ begeisterte die Zuhörer in der voll besetzten Kirche von Wahlsdorf.
Das Vokalensemble „Village Voices“ begeisterte die Zuhörer in der voll besetzten Kirche von Wahlsdorf. FOTO: Birgit Keilbach
Wahlsdorf. Berliner Vokalensemble „Village Voices“ gab Benefizkonzert zu Gunsten der Kirche in Liepe.

Zahlreich waren die Musikfreunde aus der Umgebung am Sonntagnachmittag in die Wahlsdorfer Kirche geströmt. Auf den Bänken im Schiff, und auf der Empore blieb kein Platz unbesetzt und auch die Stehplätze waren begehrt. Die rund 130 Zuhörer wollten sich einen besonderen musikalischen Glanzpunkt nicht entgehen lassen – den Auftritt des international renommierten Vokalensembles „Village Voices“ aus Berlin.

Die jungen Sängerinnen und Sänger unter Leitung von Wolfgang Thierfeldt begeisterten das Publikum mit anregenden und beschwingten Songs aus dem vielfältigen Repertoire, das von Jazz über Pop bis zu Gospel reicht. In der ausgezeichneten Akustik des Kirchenbaus konnten sich die exzellenten Stimmen des Ensembles hervorragend entfalten. Die Begeisterung der Zuhörer ließ sich am langen und kräftigen Applaus ablesen.

„Wunderbar, diese sauberen und kraftvollen Stimmen, für mich war das ein Ohrenschmaus“, schwärmte Christine Telzer aus Hohenseefeld, die früher selbst im Chor sang. „Ich hatte richtig Gänsehaut bei den ersten Tönen“, beschrieb die Dahmenserin Sigrid Notdurft, wie bewegend der Gesang auf sie wirkte. Die Freude am Singen sei den Sängern deutlich anzumerken gewesen. „Die Idee mit dem Benefizkonzert finde ich gut, so kann die Sanierung der Lieper Kirche auch vorankommen“, ergänzte Sigrid Notdurft.

Die Initiative dafür übernahm Pfarrer Dr. Johannes Boekels. „Er hatte davon erfahren, dass das Ensemble zu einem Probenwochenende im Skaterhotel in Petkus weilt“, erzählte die Vorsitzende des Heimatvereins, Birgit Wohlauf. Für die Auswahl des Konzertortes habe er sich gemeinsam mit Chorleiter Wolfgang Thierfeldt auch die Kirchen in Liepe und Petkus angeschaut, die Entscheidung sei dann für das Wahlsdorfer Gotteshaus gefallen. „Unsere Kirche hat ja auch eine wunderbare Akustik, das haben wir beim Konzert alle gemerkt.“

Zum Gelingen trugen laut Birgit Wohlauf auch Roswitha und Erich Mönch sowie der Lieper Kirchenälteste Roland Bugk bei.

Die Einnahmen kommen der Kirchengemeinde von Wahlsdorf und Liepe zu Gute. Denn der hölzerne Kirchturm des Lieper Gotteshauses neigt sich allmählich in Richtung Kirchenschiff. „Es muss dringend etwas gemacht werden. Wir können nicht mehr auf die Empore und auch nicht mehr die Glocke läuten“, beschreibt die Heimatvereinsvorsitzende das Problem. Das gemeinsame Förderprojekt habe der Verein als eine Aufgabe in seinem Programm festgeschrieben. Nach einer ersten Schätzung werde die Sanierung rund 80 000 Euro kosten. Ein Förderantrag über das Leader-Programm soll gestellt werden. „Wir hoffen auf einen positiven Bescheid im kommenden Jahr“, sagt Birgit Wohlauf. Bis dahin sammelt die Kirchengemeinde Geld für den Eigenanteil. Dafür habe es bereits kleinere Aktionen in Liepe gegeben. Seit zwei Jahren werden auch die Einnahmen vom jährlichen Mühlbergfest im Wahlsdorfer Ortsteil dafür gesammelt. „Das nächste findet am 17. August statt“, blickt Birgit Wohlauf voraus.

 Das Vokalensemble „Village Voices“ begeisterte die Zuhörer in der voll besetzten Kirche von Wahlsdorf.
Das Vokalensemble „Village Voices“ begeisterte die Zuhörer in der voll besetzten Kirche von Wahlsdorf. FOTO: Birgit Keilbach