ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Jubilarin feiert heute mit vielen Gästen

Erna Boggasch (re.) feiert heute ihren 100. Geburtstag. Ihre Tochter Brigitte Bogula kümmert sich rührend um sie. Heute hat sich die Jubilarin viele Gäste nach Groß Leine eingeladen.
Erna Boggasch (re.) feiert heute ihren 100. Geburtstag. Ihre Tochter Brigitte Bogula kümmert sich rührend um sie. Heute hat sich die Jubilarin viele Gäste nach Groß Leine eingeladen. FOTO: Andreas Staindl/asd1
Groß Leine. Erna Hedwig Boggasch feiert am heute ihren 100. Geburtstag. Die Jubilarin wohnt in Groß Leine (Märkische Heide). Sie wird von ihrer Tochter Brigitte Bogula (74) und dessen Mann Dieter (74) zu Hause betreut. Andreas Staindl

Als Erna Boggasch geboren wurde, war Deutschland noch ein Kaiserreich. Wilhelm II. regierte das Land.

Die Jubilarin wurde in Wallwitz im Kreis Oststernberg im heutigen Polen geboren. Ihr Vater war Schmiedemeister, die Mutter Hausfrau. Erna Boggasch hatte neun Geschwister, darunter zwei Brüder. Sie besuchte die Volksschule in Wallwitz, war anschließend in Stellung, wie es einst hieß. Sie arbeitete als Haushaltshilfe in der Landwirtschaft. 1940 heiratete sie ihren Mann Gustav.

Am 15. Februar 1945 wurde die Familie aus ihrer Heimat vertrieben. Sie kam in Hartmannsdorf bei Lübben unter. Ein Jahr später wurde Gustav Boggasch aus der Strafgefangenschaft entlassen. Seit 1957 lebt die Familie in Birkenhainchen (Groß Leine).

Brigitte Bogula und ihr Mann Dieter leben im gleichen Haus wie die Jubilarin. Sie kümmern sich rührend um die Mutter und Schwiegermutter. "Oma war ja auch immer für uns da, hat geholfen, unsere beiden Söhne großzuziehen", erzählt Brigitte Bogula. "Wir haben ihr viel zu verdanken. Ihre Liebe von damals geben wir ihr jetzt zurück. Sie in ein Heim zu geben, kommt für uns nicht in Frage; da sind wir uns beide einig."

Die 74-Jährige hilft ihrer Mutter aus dem Bett, wäscht sie, zieht sie an, setzt sie anschließend in den Rollstuhl. Anders kann sich die Jubilarin im Haus nicht mehr fortbewegen. Bei schönem Wetter sitzt sie draußen, genießt das idyllische Grundstück.

Die Mahlzeiten nimmt das Trio gemeinsam ein. "Früh isst sie immer ihre Haferflockensuppe." Nach dem Mittagessen hält Erna Boggasch Mittagsschlaf, trinkt anschließend Kaffee.

Fernsehen interessiert sie nicht, in den Zeitungen schaut sie sich die Bilder an. Unterhaltungen sind schwierig. "Wir verstehen Mutter auch so." 1979 ist ihr Mann verstorben. Bis vor zehn Jahren hat die Jubilarin noch auf dem Hof der Familie mitgeholfen, hat etwa die Tiere versorgt.

Der Garten war ihre große Leidenschaft, wie Brigitte Bogula sagt. Zu DDR-Zeiten hatte Erna Boggasch in der Kita in Groß Leine gekocht, zudem bei Bauern in der Umgebung geholfen. Jetzt braucht sie selber Hilfe, wird von ihrer Tochter bekocht. "Wir müssen immer doppelt denken - für Mutter und für uns", sagt die 74-Jährige. "Mein Mann und ich sprechen uns ab, damit möglichst immer einer zu Hause ist. Wenn wir im Urlaub sind oder Hilfe brauchen, schaut ein Pflegedienst vorbei. Das klappt super."

Auch Familienangehörige kommen oft zu Besuch. Die beiden Bogula-Söhne wohnen im benachbarten Dollgen. Für heute haben sich weitere Gäste angekündigt. Fast 30 Namen stehen auf der Gästeliste. Der 100. Geburtstag wird in der Gaststätte in Groß Leine gefeiert. Der Bundespräsident Joachim Gauck hat schon gratuliert. "Wir haben uns über sein Glückwunschschreiben gefreut", sagt Dieter Bogula.

Und seine Frau weiß, dass ihre Mutter sehr dankbar ist, von ihrer Familie zu Hause gepflegt zu werden: "Sie sagt öfters danke als sie müsste."