ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:23 Uhr

TKS Lübben
Interessenbekundungsverfahren für TKS Lübben ist beschlossen

Lübben. Private Unternehmen erhalten die Möglichkeit, für einzelne Bereiche der TKS aufzuzeigen. Von Ingvil Schirling

Mit großer Mehrheit haben die Lübbener Stadtverordneten am Donnerstagabend ein Interessenbekundungsverfahren für die Tourismus, Kultur und Stadtmarketing TKS in Lübben beschlossen. Die Diskussion verlief zugespitzt und teilweise hoch politisch. Am Ende votierten die Stadtverordneten bei nur zwei Gegenstimmen und einer Enthaltung dafür. Bürgermeister Lars Kolan (SPD) hatte sich zuvor klar dagegen positioniert.

Das Verfahren dient dazu zu prüfen, ob die Geschäftsbereiche der TKS auch von privaten Unternehmen abgedeckt werden könnten – gemeinsam oder einzeln. Eine Vergabe ist damit noch nicht vorgesehen.

Namens der Kahnfährleute erwirkte Martin Matthei, dass deren Interesse auch für die Betreibung der Häfen alleine bekundet werden kann. Diese waren in der ursprünglichen Vorlage gemeinsam mit dem Touristischen Zentrum und dem Parkplatz Lindenstraße in einem Los zusammengefasst worden. Die beiden anderen Lose umfassen die Veranstaltungen sowie zusammengefasst die Spreewald-Info, die Produkte, Strategie und Branche.