Reservatsleiter Eugen Nowak und Schirmherr Lutz Habermann, Geschäftsführer des Spreewaldvereins, eröffneten den Wettbewerb gemeinsam auf der Lübbener Schlossinsel.

Inzwischen haben interessante Fotos im Format 13 mal 18 Zentimeter das Biosphärenreservat erreicht, die Einblicke in die Vielfalt der Gemüsekammer Spreewald geben. Dabei geht es vordergründig nicht darum Ernterekorde zu präsentieren, aber auch sie können fotografisch interessant in Szene gesetzt werden. Gefragt sind Einblicke in das Leben im Spreewald, das ohne Gemüse und die Produktion der Vitaminspender nur halb so bunt wäre.

"Auf Nachfrage haben wir uns nun entschlossen, für den gemeinsamen Fotowettbewerb den Einsendeschluss bis zum 16. November zu verlängern", sagt Annett Schäfer vom Biosphärenreservat. Eine Jury wird danach die Fotos bewerten. Unter anderem können zwei Karten für eine Spreewälder Licht-Kahnfahrt in Lübbenau, zwei Wellness-Karten für die Salzgrotte "San per salis" in Burg gewonnen werden. Ein Sonderpreis ist für Grundschüler ausgelobt - es ist ein Gutschein für vier Personen für eine Fahrt mit dem Forscherkahn Nautilust.

Die Teilnahmebedingungen und das Teilnehmerdatenblatt sind im Internet zu finden. Auf telefonische Anfrage (unter 03542 89210) werden diese Unterlagen auch per Post verschickt. In den Touristinformationen liegen auch die Flyer mit den wichtigsten Angaben zum Fotowettbewerb 2015 aus.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.spreewald-biosphaerenreservat.de oder www.spreewaldverein.de .