(red/kkz) Am Montag, 6. Mai, trifft sich die Bürgerinitiative (BI) „Gegen Gasbohren im Oberspreewald“ zur 1. Mitgliederversammlung. Wie Isabell Hiekel im Namen der BI mitteilt, soll über die bisherige Arbeit der Initiative und den Stand zum Vorhaben der Central European Petrolum (CEP) zur Erkundung von Erdöl- und Erdgasvorkommen in Guhlen sowie in einem Gebiet und den Schwielochsee und in der Lieberoser Heide gesprochen werden. Laut Tagesordnung sollen ein Vorstand gewählt und ein Regionalbeirat konstituiert werden, um die Arbeit der Bürgerinitative besser zu organisieren. Geplant ist auch eine Unterschriftensammlung. Die Versammlung ist offen für alle Interessierten und beginnt 19 Uhr in der der Pension Kurth in Guhlen.