ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:33 Uhr

Polizeibericht
In Lübben Auseinandersetzung mit Asylbewerbern

Zu einer Beleidigung und Körperverletzung in Lübben laufen seit Samstagnachmittag Ermittlungen, teilt die Polizei mit. Im Umfeld einer Integrationsveranstaltung in der Poststraße soll sich der Vorfall ereignet haben.

Demnach war die Polizei um 16.45 Uhr zu einem Fußballspiel gerufen worden, weil ein alkoholisierter 29-Jähriger in fremdenfeindlicher Weise Asylbewerber beleidigt hatte, die an der Veranstaltung teilnahmen. Nach der zunächst verbal geführten Auseinandersetzung hätten sich auf beiden Seiten Freunde und Bekannte der Beteiligten eingemischt, so dass es letztlich zu gegenseitigen Körperverletzungen kam. Zwei Deutsche im Alter von 28 und 30 Jahren trugen leichte Verletzungen davon, die ambulant medizinisch versorgt wurden. Die beteiligten Asylbewerber aus dem Iran, Afghanistan und der Russischen Föderation blieben unverletzt. Weitere Ermittlungen zum Tathergang führt nun die Kriminalpolizei.