| 11:20 Uhr

In Lieberoser Heide bleibt vorerst Brandwache

Luftaufnahme vom Waldbrand in der Lieberoser Heide am Dienstagmorgen. Nach dem Brand waren nach Angaben der Einsatzleitung zwischen 200 und 250 Hektar wald verbrannt.
Luftaufnahme vom Waldbrand in der Lieberoser Heide am Dienstagmorgen. Nach dem Brand waren nach Angaben der Einsatzleitung zwischen 200 und 250 Hektar wald verbrannt. FOTO: Brandenburgisches Staatsministerium des Innern
Lieberoser Heide. Nach dem Großbrand in der Lieberoser Heide bei Cottbus gibt es keine Anzeichen für ein Wiederaufflammen des Feuers. Das teilte die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg am Mittwoch als Eigentümerin eines großen Teils der betroffenen Fläche mit. dpa

Derzeit und auch in den nächsten Tagen gebe es eine Brandwache, die das Gelände umfahre und das Gebiet nach Glutnestern absuche.

Am Montag war Feuer auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz ausgebrochen und hatte sich auf rund 200 Hektar ausgebreitet. Am Dienstagmittag zog dann ein Gewitter mit Starkregen auf und löschte den Brand.