ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:48 Uhr

Vollsperrung
Houwald-Damm seit gestern dicht

Seit gestern gilt die Vollsperrung für die B87 entlang des Houwald-Dammes in Lübben. Sie ist notwendig, um die Baustraße für dessen Sanierung herstellen zu können. Der überörtliche Verkehr wird weiträumig umgeleitet, der innerörtliche floss gestern teils stockend durch die Hauptstraße. Dort gilt ein absolutes Halteverbot, damit durch das sonst immer wieder praktizierte Parken in der zweiten Reihe der Verkehr nicht vollkommen zum Erliegen kommt. Die Vollsperrung gilt bis zum 13. Oktober und wird kontrolliert. Polizei stand beispielsweise an der Kreuzung Frankfurter/Lieberoser Straße. Foto: Ingvil Schirling
Seit gestern gilt die Vollsperrung für die B87 entlang des Houwald-Dammes in Lübben. Sie ist notwendig, um die Baustraße für dessen Sanierung herstellen zu können. Der überörtliche Verkehr wird weiträumig umgeleitet, der innerörtliche floss gestern teils stockend durch die Hauptstraße. Dort gilt ein absolutes Halteverbot, damit durch das sonst immer wieder praktizierte Parken in der zweiten Reihe der Verkehr nicht vollkommen zum Erliegen kommt. Die Vollsperrung gilt bis zum 13. Oktober und wird kontrolliert. Polizei stand beispielsweise an der Kreuzung Frankfurter/Lieberoser Straße. Foto: Ingvil Schirling FOTO: LR / Ingvil Schirling
Lübben. Seit Donnerstag gilt die Vollsperrung für die B87 entlang des Houwald-Dammes in Lübben. Sie ist notwendig, um die Baustraße für dessen Sanierung herstellen zu können. Der überörtliche Verkehr wird weiträumig umgeleitet, der innerörtliche staute sich gestern durch die Hauptstraße.

Eine geforderte Einbahnstraßenregelung wird derzeit von städtischer Seite aus verschiedenen Gründen abgelehnt. Die Vollsperrung gilt bis zum 13. Oktober und wird kontrolliert. Die Polizei musste am Brückenplatz zeitweise den Verkehr regeln, weil nichts mehr ging.
Foto: Ingvil Schirling