ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:58 Uhr

Hochwasserscheitel bewegt sich langsam durch Lübben

Lübben. Nach dem Wasseranstieg in den vergangenen Tagen scheint der Hochwasserscheitel nun erreicht. Am Pegel Lübben/Zusammenfluss sank der Wasserstand laut Landesumweltamt um genau einen Zentimeter, in Leibsch stieg er um drei Zentimeter. is

Abteilungsleiter Süd Wolfgang Genehr erwartet, dass die Lage noch einige Tage so bleibt.

Unterdessen wird darüber nachgedacht, ob das Fahrverbot auf den Fließen zumindest teilweise gelockert werden kann. Das entscheidende Gespräch soll am heutigen Freitag darüber geführt werden.

Aufgrund der hohen Wasserstände und vieler überfluteter Wiesen wird nun eine Mückenplage erwartet.