„Wir haben die Absicht, vor dem Weihnachtsfest weißrussischen Waisenkindern, Kindern in Krankenhäusern und in sozial schwachen Familien eine Freude zu bereiten“ , erklärt Brigida Melzer, Vorsitzende des Vereins. Die ehrenamtlichen Helfer wollen wie in den vergangenen Jahren einen Schokoladentransport nach Weißrussland schicken. „Wir bitten Schulen, Verwaltung und die Bürger von Lübben, durch Schokoladen- und Geldspenden diesem Vorhaben zum Erfolg zu verhelfen“ , so Brigida Melzer gegenüber der RUNDSCHAU. Aus Transportgründen sollten jedoch keine Schokoladenhohlkörper, sondern nur Tafeln, stapelbare Keks- und Bonbon-Tüten gespendet werden.
Die Spenden werden auf dem Hof des ehemaligen KIB Am kleinen Hain in Lübben entgegen genommen. Möglich ist das am Freitag, dem 4. November, von 15 bis 17 Uhr, am Samstag, dem 5. November, von 10 bis 12 Uhr und am Mittwoch, dem 9. November, von 15 bis 17 Uhr. Laut Brigida Melzer können die Süßigkeiten außerdem in kleinen Mengen im Blumenpavillon am Brückenplatz, in der Parfümerie in der Breiten Straße sowie in der Drogerie „Am Markt“ in der Hauptstraße abgegeben werden. Sollen Spenden abgeholt werden, ist eine Terminvereinbarung möglich (03546/3965 oder 0171/7 57 32 79).
Möchten Lübbener Pakete für Gastkinder und befreundete Familien mitgeben, müssten folgende Hinweise beachtet werden: „Aufgrund strenger Zollvorschriften dürfen Pakete Stiefelkartongröße nicht überschreiten“ , so Vereinschefin Melzer. „Inhaltsangabe und Adresse müssen gut sichtbar sein.“ Die Spender sollten auf das Verfallsdatum bei Lebensmitteln achten und auf Fleisch und Wurst verzichten. „Geld kann mitgegeben werden“ , sagt Brigida Melzer. Der Verein müsse fünf Euro pro Paket an Transportgebühren nehmen. (tw/is)
Konto für Geldspenden: Sparkasse MBS, Kontonummer 4681066953, Bankleitzahl 16050000, Kennwort: Schokotransport 2005