| 02:54 Uhr

Hexen, Tanz und Maibäume gehören zur Tradition

Ronny Faber, stellvertretender Bürgermeister von Alt Zauche, übergab zum Saisonauftakt das Rudel an Hafenmeister Siegfried Woick. Der Maibaum wird traditionell am 1. Mai ab 11 Uhr aufgestellt. Dabei gibt es auch wieder Alt Zaucher Plinse zu verkosten.
Ronny Faber, stellvertretender Bürgermeister von Alt Zauche, übergab zum Saisonauftakt das Rudel an Hafenmeister Siegfried Woick. Der Maibaum wird traditionell am 1. Mai ab 11 Uhr aufgestellt. Dabei gibt es auch wieder Alt Zaucher Plinse zu verkosten. FOTO: jhh1
Lübben/Straupitz/Neu Zauche/Pretschen/Briesen. Zum Tanz in den Mai sind Lübbener und Gäste der Stadt am Donnerstag, 30. Mai, ab 19 Uhr im Gasthaus "Haus Burglehn" willkommen. ho/jg

Der Freundeskreis Lübben lädt an diesem Tag in das Spreewald-Parkhotel nach Niewitz zum Maiball ein. Der Verein bedankt sich auf diesem Wege bei den vielen Sponsoren und Unterstützern. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Eröffnet wird der Tanz um 19.30 Uhr. Am Kornspeicher Straupitz findet in diesem Jahr wieder die "Hexerei" statt. Ab 20 Uhr werden am 30. April die Mittelaltermusikanten "Die Holzpantoffel" und der "Feuerigel" dabei sein. Und für kleine Hexen gibt es Spannendes zum Mitmachen, teilt der Freundeskreis Kornspeicher mit.

Zur Kahnfährsaison wird am 1. Mai in Neu Zauche das Rudel übergeben. Am Spreewaldhafen wird ab 14 Uhr gefeiert. Unter anderem wird das Schobern zu sehen sein. Zum zwölften Mal laden die Pretschener zum Mai- und Blasmusikfest ein. Am Freitag ab 11 Uhr spielen die Spreetaler Blasmusikanten zum Frühschoppen auf. Im Gasthaus Döring wird zum Spargelessen geladen. Ab 13 Uhr zeigt die Pretschener Kindertanzgruppe ihr Können und rund um den Maibaum wird mit Bändertanz und Annemariepolka auf der großen Tanzfläche gefeiert. Der Eintritt ist frei.

In Briesen bei Brand findet am 1. Mai ein Flohmarkt statt. Beginn ist um 10 Uhr "unter den Linden neben der Grünen Linde", teilen die Veranstalter mit. Zudem gibt es am Feiertag Kaffee und selbst gebackenen Kuchen. Eine Voranmeldung für Stände ist nicht notwendig. Bei schlechtem Wetter wird der Flohmarkt ins Kulturzentrum verlegt. Nachfragen sind unter Telefon 033765 80755 möglich.