| 10:19 Uhr

Heute schon einen Elch gesehen?

Ein Elch, aufgenommen am 14.07.2013 im Elchpark in Kosta (Schweden).
Ein Elch, aufgenommen am 14.07.2013 im Elchpark in Kosta (Schweden). FOTO: Carmen Jaspersen (dpa)
Potsdam. Die Elche kommen. Mehrfach wurden die großen Tiere in den vergangenen Wochen in Brandenburg gesichtet, zuletzt vor wenigen Tagen an der A13. Nun will das Umweltministerium Infos zu den Sichtungen zentral erfassen. So können Sie mitmachen: bob

"Im laufenden Jahr sind bis jetzt mehrfach Elchbullen in den Landkreisen Märkisch-Oderland, Oder-Spree, Barnim und Dahme-Spreewald gesichtet und fotografiert worden, letztmals an der A13 am 2. September", berichtet Jens-Uwe Schade, Pressesprecher des Umweltministeriums in Potsdam. Um zentral zu erfassen, wo die Tiere wann auftauchen, sollen jetzt die Bpürger mithelfen. "Beobachtungen können jetzt online an das Landeskompetenzzentrum Forst Eberswalde gemeldet werden. Dort werden alle Beobachtungen für den Elch-Management-Plan des Landes gesammelt", so Schade.

Im Internet wurde ein Formular dafür eingerichtet.

Immer wieder ziehen Elche aus Polen in Richtung Westen und verbleiben auch in Brandenburg, bevor sie weiterziehen oder auch wieder über die Oder zurückkehren. Elche können, wie bereits geschehen, auch schwerere Unfälle auf Straßen verursachen, so wie Ende 2016 in der Nähe von Lübben. " Auch aus diesem Grund sind Kenntnisse über die Wege dieser großen Tiere notwendig", so Schade.